Einhörner soweit das Auge reicht

Die Social Media Welt identifiziert sich ja bereits seit langem mit Unicorns, Zauberern, Hexen (?!) und besonders viel Magie. Zauber und Glitzer sind immer dabei und wenn man unsere Kunden fragt, wofür sie uns bezahlen, kommt meistens – „Für’s Zaubern“. Auch neue Kunden kommen immer häufiger auf uns zu und erwarten sich Magic! Alles muss viral sein, glitzern muss es und verkaufen soll es auch. Im Prinzip sind das alles gerechtfertigte Anforderungen an (die selbst ernannten) Einhörner der digitalen Landschaft.

Weiterlesen

Gudykunst Kommunikationsmodell

Fremd sind nur die Anderen

Fremde. Seit mehr als einem Jahr beschäftigt uns (die Gesellschaft) kein anderes Thema stärker als „das Fremde“ oder „die Anderen“. Ausgelöst durch die Flüchtlings“Krise“ spaltet sich auch hier die Gesellschaft stärker denn je. Anders sein darf man, aber nur bis zu einem gewissen Grad. Ich möchte in den anschliessenden Zeilen nicht über gut oder schlecht urteilen sondern lediglich einige Punkte aus der Unsicherheitstheorie nach Gudykunst unterstreichen bzw. pointieren.

Muss ich mich in andere hineinfühlen?

Weiterlesen

Macht in Gesellsca

Corporate vs. Culture

Ich habe mich in den letzten Tagen der Dimensionierung von Kulturen nach Hofstede angesehen und möchte hier in kurzer Ausführung auf einige (für mich) wichtige Punkte eingehen.

Das Hofstede Modell im Kontext zu betrachten gelingt erst dann, wenn man den Hintergrund seiner Befragungen versteht. Seine Studie bzw. Umfrage basiert auf einem großen Konzern (IBM) und lässt sich sehr gut in Verbindung zu Kulturen und Diversität bringen. Er beschreibt sechs Dimensionen innerhalb von Kulturen, welche sich in ihrer Form auf zwei Unterschiede beschränken.

Weiterlesen